NEWS:AeroMedical Center Salzburg unterstützt Wings for Life

mehr

Dr. Harald Kiss

 Dr. Harald Kiss
Universitätsstudium
  • Universität Wien
  • erhielt mehrere Leistungsstipendien


Facharztausbildung

  • Orthopädisches KH Gersthof (Wien)
  • Universitätsklinik für Orthopädie in Salzburg


Chirurgische Spezialisierung

  • Sport & Trauma-Team in der Neuen Wiener Privatklinik
  • Hospital for Special Surgery/New York
  • Sportorthopädischen Abteilung der Universitätsklinik/Minneapolis
  • umfangreiche Zusatz-/ Spezialausbildungen werden jedes Jahr besucht
  • Spezialisierung im Bereich Rehabilitationsmedizin mit regelmäßigen Visiten im Rehabilitationszentrum Bad Vigaun


Von 2002 bis 2006 leitender Oberarzt der Orthopädischen Außenstation der Universitätsklinik für Orthopädie in Oberndorf bei Salzburg

März 2014 -2020 Gastprofessor an der medizinischen Universität in Nowokusnetsk


Harald Kiss mit dem Rektor der medizinischen Universität in Nowokusnetsk, Anatoliy Kolbasko Vladimirovich

Spezialgebiete

  • minimal invasive und arthroskopische Gelenkschirurgie
  • arthroskopische Kreuzband, Meniskus, Knorpeloperationen
  • Hüft- und Knieendoptothetik
  • Prothesenwechseloperationen


Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (ÖGO)
  • Internationale Knorpelforschungsvereinigung (ICRS)
  • Arbeitskreis für Arthroskopie (AGA)
  • Gesellschaft für orthopädische und traumatologische Sportmedizin (GOTS)
  • Vorstandsmitglied des Arbeitskreises für Biotechnologie, Tissue
  • Engineering und Knochenersatz (Knorpelforschung) BIOTEK

Lehrtätigkeit

  • als ausbildender Chirurg für AMIS Hüftoperationen und MyKnee Knieoperationen
  • Vorlesung für Orthopädie an der medizinischen Universität Nowokusnetzk, Russland

 

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Orthopädie

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

  • Publikationen in nationalen und Internationalen Journalen

 Vorlesung über AMIS (anterior minimal invasive) Hüftchirurgie in Nowokusnetsk

Publikationsliste

1.Erb:Yag and Hol:Yag laser ablation of meniscus and intervertebral discs Buchelt M., Kutschera H.P., Katterschafka Th., Kiss H., Ullrich R.;Lasers in Surgery and Medicine 12:375-81; 1992

2.Comparison of tuberculous and pyogenic Spondylitis: An analysis of 122 cases; Buchelt M., Lack W., Kutschera H.P., Katterschafka Th., Kiss H., Schneider, Kotz R.; Clin. Orthop.; 296:192-9; 1993

3.Ablation of Polymethylmetacrylate by Hol:Yag, Nd:Yag and Erb:Yag Lasers; Buchelt M., Kutschera H.P., Kattaschafka Th., Kiss H.,Lang S.; Lasers in Surgery and Medicine; 13: 638-46, 1993

4.Subcutaneous rh-Erythropoetin in Children in continous ambulatory peritoneal dialysis (CAPD); Aufricht C., Balzar E., Steger H., Lothaller M.A., Kohlhauser Ch., Kiss H., Kernova T.; (Universitäts-Kinderklinik, Wien); Acta.paedriatr.scand.; 82: 390-5, 1993

5.Erb:Yag and Hol:Yag Laser Osteotomy: The Effect of Laser Ablation on Bone Healing; Buchelt M., Kutschera H.P., Katterschafka Th., Kiss H., Lang S., Beer R., Losert U.; Lasers in Surgery and Medicine; 1994; 15(4): 373-81

6.Die Auswirkung der entzündungsbedingten Blockwirbelbildung im Lumbalbereich auf das Bewegungsverhalten in der LWS; Lack W., Buchelt M., Kiss H., Katterschafka Th.; Z.Orthop.131, 248-51; 1993

7.Surgical treatment of spinal metastases; Buchelt M., Windhager R., Kiss H., Schneider B., Lack W., Kotz R.; Z.Orthop.Ihre Grenzgeb.; 1996 May-Jun; 134(3): 263-8

8.Short term prophylaxisagainst heterotopic bone after cementless hip replacement; Wurnig C., Auersperg V., Böhler N., Steindl M., Kiss H., Zweymüller K., Kotz R.; Clin.Orthop; 1997 Jan (334):175-83

9.Popliteal Postoperative Aneurysm of the Popliteal Artery after Arthroscopic Meniscectomy; Kiss.H., Drekonja Th., Grethen C., Dorn U.; J Arthroscopy, Feb. 2001

10.Zementiert/Zementfrei?; Dorn U., Kiss H.; in: Praxis der Knieendoprothetik; Eulert J., Hassenpflug J. (Hrsg.); Springer Verlag, 2000

11.Der SLR Schaft als Revisionsimplantat: Kiss H., Dohnalek Ch., Engelhardt C., Steindl M., Dorn U., Zweymüller K.; Orthopädische Praxis

12.Results of Femoral Revision THR using the SLR Stem: Minimum 2 year Follow-up; Dorn U., Kiss H., Engelhardt Ch., Dohnalek C., Steindl M. , Zweymüller K., 20 Years of Zweymüller Hip Endoprosthesis; Karl A. Zweymüller (ed), Verlag Hans Huber, 2002

13.Die Adrenalin-augmentierte hypotensive Epiduralanästhesie als blutsparende Maßnahme; Kiss.H., Raffl M.; Jatros Orthopädie 2/2002

14.Kann eine Bandcerclage aus Titanium zu einer günstigeren Stabilisierung nach TEP, TEP-Lockerung und Femurschaftfraktur führen? Lintner F., Kiss H., Huber M., Gundolf F.; European Journal of Trauma 2001, Suppl.1

15.Mobile versus Fixed Bearing in der Knieendoprothetik. Neumann D., Kiss H., Dorn U.: Jatros, Orthopädie 3/2004

16.Epinephrine Augmented Hypotensive Epidural AnesthesiaReplaces Tourniquet in Total Knee Replacement. Kiss H., RafflM., Neumann D, Hutter J, Dorn U.: Clin. Orthop.; 2005 Jul (436):184-9